Great Ocean Road mit dem Great Ocean Walk - Urlaub & Rundreise durch Australien - Sehenswürdigkeiten in Australien - Australia

Australien, ein wunderschönes Land um einen Urlaub und eine Rundreise durch Australien zu machen. Während des Urlaubs können viele Sehenswürdigkeiten besucht werden. Besonders sehenswert sind Sydney Opera House, Ayers Rock im Uluru-Kata Tjuta National Park, Great Barrier Reef, die Zwölf Apostel an der Great Ocean Road, der Kakadu National Park und vieles mehr.

Viele Rundreisende durch Australien fahren die berühmte Great Ocean Road, entlang der australischen Südküste. Sie befindet sich zwischen den Städten Torquay und Allansford im australischen Bundesstaat Victoria.

Mit einer Länge von 243 Kilometer schlängelt sich die Great Ocean Road durch unterschiedliche Terrains entlang der Küste und führt an mehreren Sehenswürdigkeiten wie den Twelve Apostles vorbei.

Sie gilt als eine der bekanntesten Scenic Routes bei Touristen in Australien.

Planen Sie genügend Zeit ein um die vielen Ausblicke auf die Natur zu geniessen und die kleinen Küstenorte zu erkunden.

Bei einer Fahrt über die Great Ocean Road geht es durch Regenwälder in den Great Otway National Park und den Port Campbell National Park.

 

Geschichte der Great Ocean Road

Die Great Ocean Road wurde zwischen 1919 und 1932 von Soldaten gebaut, die aus dem ersten Weltkrieg zurückgekehrt waren. Während des ersten Weltkriegs bestand die Südwestküste von Victoria aus zerklüfteten Felsen, Natur und dem Meer.

Entwickelt wurde es als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die Soldaten und um die isolierten Siedlungen an der Küste von Victoria für Industrie und Tourismus zu verbinden. Bis dahin waren diese Siedlungen nur per Schiff zu erreichen. Zudem wurde es als Denkmal gebaut um an die zahlreichen gefallenen Kameraden im Krieg zu Erinnern. Mit dem Bau der Great Ocean Road wurde eins der weltweit größten Kriegerdenkmäler erschaffen.

Die ersten Vermessungen der Straße begannen im Jahr 1918, es wurde vorgeschlagen das die Great Ocean Road in Barwon Heads beginnen, an der westlichen Küste ums Cape Otway laufen und nahe bei Warrnambool enden sollte.

Eine Private Company unter Präsident Howard Hitchcock wurde für den Bau der Great Ocean Road gegründet. Die Company nahm Kredite auf, die später über die Maut zurückgezahlt werden sollte. Sobald die Schulden beglichen wären, sollte die Straße an den Staat übergehen.

Sehenswürdigkeiten in Australien - London Bridge in Victoria.

Am 19. September 1919 begann der Bau mit rund 3.000 Soldaten, sie bauten im Schnitt drei Kilometer Straße im Monat. Gebaut wurde von Hand mit Sprengstoff, Hacke und Schaufel. Entlang der steilen Küstengebirge waren die Arbeiten teilweise sehr gefährlich.

Am 18. März 1922 wurde die Strecke von Osten bis zur Stadt Lorne feierlich eröffnet. Allerdings wurde sie am 10. Mai 1922 für weitere Arbeit wieder geschlossen. Doch schon am 21. Dezember 1922 wurde sie wieder freigegeben. Um die Straße zu nutzen musste man eine Mautgebühr bezahlen.

Im November 1932 wurde der Abschnitt von Lorne nach Apollo Bay abgeschlossen. Am 2. Oktober 1936 wurde die Great Ocean Road an die Staatsregierung übergeben und die Mautgebühren abgeschafft.

Im Jahre 1962 wurde der Weg durch die Tourist Development Authority als World's Great Scenic Roads ausgezeichnet. Es kamen Abschnitte zwischen Lorne Hotel und dem Pacific Hotel hinzu.

2011 wurde der Weg wegen seiner historischen und kulturellen Bedeutung in der Australian National Heritage List aufgenommen.

Natureieignisse an der Great Ocean Road

Im Jahr 1960 wurden Abschnitte bei Princetown teilweise von Wasser unterspüllt. Erdrutsche erfolgten am 11. August 1964 und im Jahr 1971. Wegen der Buschfeuer wurde die Great Ocean Road im Jahr 1962 und 1964 zeitweise geschlossen. Im Januar 2011 brach ein Teil der überhängenden Klippen wegen starkem Regen ab.

Sehenswürdigkeiten in Australien - Cape Otway, Victoria, Australia.

Route der Great Ocean Road Tour

Die Great Ocean Road beginnt bei Anglesea und führt 244 Kilometer nach Westen bis Allansford in die Nähe von Warrnambool. Die Straße besteht aus zwei Spuren, in jede Richtung eine und darf mit einer Geschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde und teilweise 100 Kilometer pro Stunde befahren werden. Bei einer Fahrt über die Great Ocean Road wird man durch Regenwälder, vorbei an Stränden und atemberaubenden Klippen geführt. Zwischen Torquay und Cape Otway wird die Küste als Surf Coast bezeichnet. Auf diesem Abschnitt reichen die Berge des Hinterlandes teilweise bis ins Meer und bieten einen großartigen Ausblick auf die Bass Strait und den Südlichen Ozean.

Entlang der Straße befinden sich die Orte Anglesea, Lorne, Apollo Bay und Port Campbell. Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten wie Loch Ard Gorge, The Grotto, London Arch, auch als London Bridge bezeichnet und The Twelve Apostles sind Highlights der Road.

Zwischen Anglesea und Lorne befinden sich die kleinen Orte Aireys Inlet und Fairhaven, die für den Split-Point-Leuchtturm und den wilden Fairhaven Beach bekannt sind. Östlich von Aireys Inlet beginnt der Great-Otway-Nationalpark und 40 Kilometer südwestlich befindet sich der Kennett River. Der Kennett River an der Grey River Road wird gerne zum Beobachten von Koalas aufgesucht. Etwa 20 Kilometer weiter liegt Apollo Bay, wo der 104 Kilometer lange Great Ocean Walk beginnt.

Westlich von Apollo Bay verläuft die Great Ocean Road landeinwärts und führt durch den Great-Otway-Nationalpark.Von hieraus kann man zum Cape Otway und dem Cape-Otway-Leuchtturm gelangen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist hier die Shipwreck Coast zwischen Cape Otway und Port Fairy, an der etwa achtzig Schiffwracks liegen oder Lavers Hill, das am höchsten gelegene Dorf der Great Ocean Road. Zudem finden Sie hier den Johanna Beach der von vielen Surfern genutzt wird.

Folgen Sie der Road weiter geht es in den Port Campbell National Park mit den Twelve Apostles, Loch Ard Gorge und The Grotto, bis sie bei Allansford endet. Sollten Sie Interesse an Touren haben werden von den Orten aus auch Great Ocean Road Day Tour angeboten.

Der Royal Automobile Club of Victoria (RACV) hat die Great Ocean Road als Top Sehenswürdigkeit von Victoria gelistet.

The Grotto Australia 2008

Great Ocean Road Marathon

Auf einem 45 Kilometer langen Abschnitt der Great Ocean Road, zwischen Lorne und Apollo Bay findet der jährlichen Great Ocean Road Marathon statt. Anfang 2015 wird die Great Ocean Road Gastgeber für das Cadel Evans Great Ocean Road Race.

Great Ocean Walk

Im Jahr 2004 wurde der Great Ocean Walk eröffnet. Er verbindet 104 km Wanderwege entlang der Küste in der Nähe der Great Ocean Road von der Apollo Bay bis zu den 12 Aposteln. Unterwegs können Tiere wie Koalas und Kängurus in freier Wildbahn beobachtet werden. An vielen Stellen hat man einen großartige Ausblicken auf die Bass Strait und den Südlichen Ozean. Vielleicht sieht man auch mal Wale.
In seinem Verlauf führt der Great Ocean Walk durch den Otway-Nationalpark. Alle zehn bis 15 Kilometer sind Übernachtungsmöglichkeiten, die Camping an der Great Ocean Road anbieten, eingerichtet wie die Camps Elliot Ridge, Blanket Bay, Cape Otway, Aire River, Johanna Beach, Ryans Den und Devils Kitchen. Sieben bis acht Tage sollten Sie einplanen wenn Sie den kompletten Weg erwandern möchten.

Adresse der Sehenswürdigkeit Great Ocean Road in Victoria.

Die Great Ocean Road schlängelt sich südlich von Melbourne entlang.

//www.australia.com/de-de/places/great-ocean-road.html

Karte von Victoria mit der Great Ocean Road Map in Australien.

Zum Seitenanfang